Traditionsteam > News > Newsdetails

Aktuelles

ALTLÖWEN bei großem internat. Turnier in Füssen

02.10.2013

Mannschaftsfoto

Oktoberfest in München –  das ist bereits zum 6.Mal das Zugpferd für Hobby- und Altherren-Mannschaften aus der ganzen Welt für die Teilnahme am großen internationalen Turnier in Füssen. Chef-Organisator Markus Nirschl (bekannt durch seine Eishockey-Abenteuerreisen nach Süd-Ost-Asien/Australien/Neuseeland/Himalaja/Altlöwen-Kanada-Reise) lockte vom 18.-21.September wieder fünfzehn Mannschaften zu seinem „Oktoberfest Classic“ in die traditionsreiche Eishockeystadt.

Das ALTLÖWEN-Team nahm zum zweiten Mal teil. Kamen im Jahr 2011 die namhaften Gegner aus Kanada, den USA und der Schweiz, so strömten sie jetzt aus östlicher Richtung in das einstmalige Eishockey-Mekka von Deutschland: 2 Mannschaften aus Finnland, St.Petersburg, 3xMoskau, 1xSaudi-Arabien (!), 1xDubai(!). Einzig die „Madrid Veteranos“ kamen aus der anderen Himmelsrichtung. Vier einheimische Teams aus Bayern vervollständigten das Teilnehmerfeld. Von Nirschl klug eingeteilt, wurde in 3 Gruppen à 5 Mannschaften gespielt. Teilnahmeberechtigt  waren ausschließlich Spieler, deren sportliche Laufbahn beendet ist. Das Alter bewegte sich zwischen 25 Jahren und richtigen „Alt-Herren“. Wir Dresdner brachten die meisten Jahre zusammen. In unserem 13-köpfigen Team standen immerhin fünf Ü60-Spieler... „Oldie“ Dr.Rainer Mund (68) erhielt einen Ehren-Pokal als ältesten Spieler des Turniers !

Die Spiele selbst brachten Freude und Leid. In unserem Auftaktspiel am Donnerstagabend konnten wir gegen die Spanier mit 2:1 gewinnen. Spanisch kam uns dabei vor, dass die Sprache einiger „Veteranos“ sehr dem bayerischen Dialekt ähnelte....Gleich freitagfrüh  folgte das 2.Spiel. Gegen „Soho Steel“ bei Moskau gab es eine derbe 1:7-Klatsche. In den Reihen der “Moskwitschis“ stand mit Nr.15 der größte und kräftigste Spieler des Turniers, eine Art „echt russischer Bär“, der in seinem Aktionsbereich nicht entscheidend einzuengen war. In den nachfolgenden Stunden nutzten wir das schöne Vorherbstwetter. Einige machten eine Radtour um den malerischen Forggensee, andere gingen auf Erkundungstour zu den Königsschlössern (Schloss Neuschwanstein !), der Seilbahn hinauf zum Tegelberg oder schlenderten durch die reizvolle Altstadt.   

Im späten und letzten Abendspiel wollten wir dann einen standesgemäßen Erfolg gegen die „Saudis“ („Dhahran Saad Falcons“) einfahren. Puste Kuchen ! Auf den Trikotrücken der gegnerischen Spieler waren beim Warmmachen nur kanadische und US-Flaggen zu sehen....es war wohl nur ein „Original“ dabei ! Somit war die Aufgabe richtig schwer. Wir führten 2:0, 3:1 und 4:3 (3 Tore Renè Kraske). Den „Falcons“ gelang zum zweiten Mal der Ausgleich und in der Schlusssekunde(!) noch der Siegtreffer. Am Sonnabend gab es vormittags gegen das Veranstalter-Team der „Geronimos“ ein unglückliches 3:5 (nach 2:0 u. 3:1-Führung) und nachmittags gegen das finnische „Cat`s HCK“-Team einen versöhnlichen 5:1-Erfolg. So konnten wir ein zufriedenes Fazit ziehen und den Pokal für den 5.Platz in Empfang nehmen. In den beiden Halbfinalspielen standen sich die vier russischen Mannschaften gegenüber....Die erfolgreichsten Torschützen bei uns waren Renè Kraske und Renè Huschto.

Insgesamt waren die Resultate bei diesem „bunten“ Turnier nicht unbedingt das Wichtigste. Zu unterschiedlich war die Zusammensetzung der einzelnen Mannschaften. Fehlten irgendwo Spieler, wurden sie durch „verfügbare“ (und meist gut spielende) Bayern aufgefüllt. Uns traf es diesbezüglich gegen Madrid.

Mit einer scharf gewürzten „Player-Night“ in der Freitagnacht und dem Abschluss- und Auszeichnungsabend am Sonnabend gelang es Organisator M.Nirschl die Mannschaften in bester Atmosphäre zusammenzuführen. Das gesellige Highlight folgte am Sonntag mit dem gemeinsamen Ausflug aller Mannschaften auf das Oktoberfest ins 100 km entfernte München. Es war für alle Beteiligten ein großes Erlebnis und sollte auch für die kommenden Jahre als Zugpferd bestens funktionieren.

Wir ALTLÖWEN jedenfalls haben bereits für 2014 wieder gemeldet !  

 

Die Aufstellung der ALTLÖWEN:

Tor: Roland Scheffler, Thomas Gärtner;

Verteidigung: Renè Huschto, Wolfgang Kühne, Christian Domschke, Sandro Schupke;

Angriff: Dirk Menzer, Renè Kraske, Torsten Fiedler, Bernd Häger, Karl-Heinz Domschke, Dr.Rainer Mund, Frank Herrmann.

 

Text: K-H.Domschke

Bilder: T.Fiedler

 

Autobahnrast auf der Hinreise

tl_files/Bilder Traditionsteam/Fuessen 2013/Bild1.2.jpg

 

Mannschaftsfoto (v.l.n.r.)

tl_files/Bilder Traditionsteam/Fuessen 2013/Bild2.2.jpg

1.Reihe (knieend): Roland Scheffler, Thomas Gärtner, Christian Domschke

2.Reihe: Dirk Menzer, Bernd Häger, Renè Kraske, Karl-Heinz Domschke, Frank Herrmann

3.Reihe: Torsten Fiedler, Dr.Rainer Mund, Renè Huschto, Sandro Schupke, Wolfgang Kühne

 

Organisator Markus Nirschl (l.) u. Bernd Häger(r.)

tl_files/Bilder Traditionsteam/Fuessen 2013/Bild3.2.jpg

 

Historische Bild -u. Textdokumente in der Eissporthalle Füssen (BLZ)

tl_files/Bilder Traditionsteam/Fuessen 2013/Bild4.2.jpg

 

 

tl_files/Bilder Traditionsteam/Fuessen 2013/Bild5.2.jpg

...nach dem Spiel: Roland Scheffler (l.) und Thomas Gärtner (r., als Aushilfe für Madrid)

 

tl_files/Bilder Traditionsteam/Fuessen 2013/Bild6.2.jpg

...unser erfolgreichster Torschütze: Renè Kraske

 

tl_files/Bilder Traditionsteam/Fuessen 2013/Bild7.2.jpg

....vor Spielbeginn

 

tl_files/Bilder Traditionsteam/Fuessen 2013/Bild8.2.jpg

...im Hippodrom auf dem Oktoberfest

Zurück