Eislöwen Juniors > News > Newsdetails

Aktuelles

1. Eislöwen Juniors Gameday ein voller Erfolg

23.02.2017

Das DEL2-Punktspiel gegen Bayreuth am letzten Sonntag stand ganz im Zeichen des Stammvereins.

Ziel war es, die Nachwuchsarbeit als 5-Sterne-Klub näher vorzustellen und die Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt des Spieltages zu stellen. Alle wesentlichen Bereiche der Spieltagsorganisation – vom Kampfgericht über die Regie, die Mannschaftsbetreuung bis hin zur Pressekonferenz – wurden von Nachwuchs-Talenten begleitet und unterstützt.

Bereits im Vorfeld der Partie hatten die Nachwuchstalente Irina und Julius die Gelegenheit, im Rahmen der Spieltags-Pressekonferenz am Donnerstag Cheftrainer Bill Stewart und Alexander Höller zu interviewen und auf den Zahn zu fühlen. Besonders die präzisen und investigativen Fragen des kleinen Julius stellten den Profi vor große Herausforderungen.

Farell, normalerweise als taffer Stürmer bei unseren Kleinschülern unterwegs, musste viel Fingerspitzengefühl an der Kamera beweisen. Er half dem SpradeTV-Team bei der Live-Übertragung und im Regieraum. „Wow! Es hat riesig Spaß gemacht mit der Kamera zu arbeiten. Vielleicht mache ich so etwas später mal beruflich“, meinte er sichtlich zufrieden.

Die Zuschauer, die das Eislöwenspiel nicht in der EnergieVerbund Arena verfolgt haben, wunderten sich derweil über den neuen Kommentator. Tom, eigentlich im Schülerteam aktiv, moderierte das Duell zwischen den Dresdner Eislöwen und den Tigers aus Bayreuth. Die Kommentatoren Enrico Csertus und Robin Trettin, den SpradeTV-Zuschauern gut bekannt, schwärmten von Tom und meinten: „Wenn mal einer von uns beiden ausfällt, dann kann Tom gerne einspringen. Er hat einen tollen Job gemacht.“ Selbst bei der Pressekonferenz zwischen Bill Stewart, Eva Wagner und Sergej Waßmiller blieb Tom cool und leitete die Partie souverän.

Höhepunkt des 1. Eislöwen Juniors Gameday war für viele Zuschauer die Präsentation der Kadersportler Maik Rausendorf, Korinna Fiedler und Georg Sakyan. Lukas Flade fiel leider krankheitsbedingt aus. Die Nationalspieler eröffneten mit einem Ehrenbully das Spiel, standen in der ersten Drittelpause als Gesprächspartner am Nachwuchsgewinnungsstand des ESCD den Fans Rede und Antwort und wurden in der zweiten Drittelpause vom Stadionsprecher Marcus interviewt.

Auf dem Eis waren die Laufschüler und Laufschülerinnen unterwegs und unterhielten die Fans vor, während und nach dem Spiel prächtig. Egal ob „Einlaufshow“, „Showspiel“ oder bei der Siegesfeier mit den großen Eislöwen – überall wuselten die Kleinsten umher.
Rund um die Partie konnten die Besucher im Rahmen des Eislöwen Juniors-Gameday zahlreiche Angebote für die ganze Familie nutzen. Neben einer Tombola zugunsten des Nachwuchses, die ein großer Erfolg war, gab es eine Hüpfburg und eine Torschussanlage, auf der sich jeder ausprobieren konnte. Auf der Bastel- und Schminkstraße konnten sich die Kleinsten zudem kreativ zeigen.

Neben den Attraktionen bestand für alle Besucher die Möglichkeit ein Programmheft zu erwerben, welches auf 40 Seiten alle wesentlichen Informationen zum Verein enthielt und reißenden Absatz fand.

Insgesamt war der 1. Eislöwen Juniors Gameday ein voller Erfolg und wurde von den beteiligten Kindern sowie allen Zuschauern mit großer Begeisterung aufgenommen.
Unser Dank geht an alle Sponsoren, Unterstützer und Helfer sowie an die Kinder der Eislöwen Juniors, die den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

 

Zurück