Eislöwen Juniors > Mannschaften > U10 > News > Newsdetails

Aktuelles

3. und 4. Klassen im Einsatz in der Nordböhmischen Liga

16.11.2011

3.Klasse am 12.11.11 in Dresden

Am Samstag, dem 12.11.2011, stand erneut ein Spieltag der NBL an.

Auf dem Eis sollten unsere Eislöwen der 3. Klasse gegen Chomutov und Usti nad Labem zeigen, welche Fortschritte sie gemacht haben. Es ging mit einem Trainingsspiel Dresden gegen Dresden los. Dieses heiß umkämpfte Match machte Hunger auf mehr…!

Gegen eine stark spielende Mannschaft aus Chomutov zeigten unsere ´´Jungen Wilden`` in den ersten beiden Dritteln eine ansprechende Leistung, durch die wir 7:3 vorne lagen. In der Offensive ging es auch munter weiter. Was unsere Jungs aber die letzten 15 Minuten in der Abwehr zeigten, machte weniger Freude. Es wurde nicht zurück gelaufen, das wichtige Stellungsspiel wurde völlig vergessen und bei Nachschüssen des Gegners standen unsere Spieler als Statisten daneben! Nur durch die gut aufgelegte Lilly Günter, konnte eine Niederlage verhindert werden. Endstand: 7:7

Gegen unsere tapfer kämpfenden Freunde aus Usti gewannen unsere Löwen, trotz ausbaufähiger Chancenauswertung, verdient mit 18:0.

4. Klasse in Decin am 13.11.2011

Unsere 4.Klasse spielte am Sonntag, dem 13.11.2011, in Decin. Als Gegner traten Decin B, Bilina und Decin A an.

Im ersten Spiel, gegen Decin B, gingen unsere Jungs als deutliche Sieger vom Eis. Einen Wermutstropfen  gab es allerdings: Die mangelhafte Chancenverwertung, welche uns über den ganzen Tag verfolgte! Endstand: 8:1

Im zweiten Spiel des Tages, gegen Bilina zeigten sich unsere Eislöwen nicht von ihrer besten Seite. Fehlende Lauf- und Einsatzbereitschaft, nachlässige Verteidigungsarbeit, vor allem aber ließen unsere Jungs unzählige Nachschüsse zu. Dies und die fehlende Bereitschaft den Puck laufen zu lassen, sorgten dafür, dass wir das Spiel mit 5:9 verloren.

Gegen Decin A ging es so weiter. Nach dem 1. Drittel lagen unsere Dresdner mit 1:4 zurück. Die ´´kalte Dusche`` in der Drittelpause zeigte dann aber Wirkung! Vor allem die Verteidigungsarbeit wurde deutlich besser,bleibt aber dennoch stark ausbaufähig… Im 2. und 3. Drittel machten unsere Eislöwen ihrem Namen alle Ehre und arbeiteten hart und fleißig für den Sieg. Leider waren wir vor dem gegnerischen Tor, wie schon sehr oft in dieser Saison, zu lässig und unkonzentriert! Deshalb mussten wir uns mit einem 7:7 zufrieden geben!

Zurück